Donnerstag, 3. Mai 2012

Lemuren kochen: Liebesgrüße aus dem Schwabenländle

Liebesgrüße aus dem Schwabenländle
Lemur 2 hat eines Tages (genauer gesagt am 14.02) ein Paket voller Liebesgrüße aus dem Schwabenländle erhalten. Nun war es langsam an der Zeit die goldenen Spätzle zu testen. Und da Brokkoli, Pilze und Knoblauch ebenfalls verliebt ineinander sind, haben sie sich wunderbar in das goldene Liebesnest eingefügt.

Zutaten:
- 1 Brokkoli
- Butter oder Olivenöl
- 2 Zwiebeln
- Champignons
- Spätzle
- etwas Weißwein oder Brühe
- Becher Sahne
- Salz, Pfeffer, Knoblauch,

Zubereitung:
1. Brokkoli in mundgerechte Stücke zerlegen. Währenddessen das leicht gesalzene Wasser zum Kochen bringen. Brokkoli reinlegen und für 2-3 Minuten (habe allerdings die Zeit nicht gestoppt) kochen lassen. Also wirklich kurz, damit er schön knackig bleibt. Danach direkt mit kaltem Wasser abschrecken.
2. Eine der Zwiebeln würfeln und die Pilze vierteln. Etwas Butter oder wahlweise Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Erst die Zwiebel etwas anbraten, im Anschluss die Pilze hinzufügen. Alles schön scharf anbraten. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
3. Die Pilze in einen Topf zu dem Brokkoli geben und 1-2 Knoblauchzehen darüber pressen. Die Freunde für die nächste Zeit warmhalten.
4. Wasser für Spätzle zum Kochen bringen und Spätzle nach Anleitung kochen. Währenddessen die zweite Zwiebel würfeln und in etwas Butter goldbraun anbraten. Nach Belieben mit etwas Weißwein oder Brühe ablöschen. Den Becher Sahne hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz abschmecken.
5. Wenn die Spätzle gar sind, dann abgießen und die Sahnesoße unterheben.
6. Auf dem Teller zunächst die Sahne-Spätzle platzieren. Das Gemüse darüber verteilen. Schmecken lassen und ans Schwabenländle denken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen