Donnerstag, 24. Mai 2012

Lemuren kochen: Batman liebt schwarz


Batman liebt Schwarz
Lemur 2 ist überzeugt, dass Batman dieses Gericht lieben würde. Denn es ist schwarz und Batman liebt schwarz, zumindest wenn man seine Farbauswahl näher betrachtet.
Eigentlich ist dieses schwarze Pesto gar kein richtiges Peso, sondern eher ein Brotaufstrich. Und die Lemurensippe kann Euch versichern, dass es sich als Beides hervorragend eignet: sei es auf Brot mit Ei oder in einem Topf voller Nudeln.
Das Rezept hat Lemur 2 auf diesem schönen Blog „rock the kitchen“ entdeckt und mal eben zweck entfremdet.

Zutaten:
- Tagliatelle
- 200 g schwarze Oliven (ohne Steine)
- 50 g Kapern
- 4 Sardellenfilets
 - 5 Zweige Thymian
- 2 Zehen Knoblauch
- 4 EL Olivenöl
- Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
1. Kapern und Sardellenfilets abtropfen lassen. Thymian waschen und Blättchen abstreifen. Knoblauch pressen.
2. Oliven, Kapern, Sardellenfilets, Knoblauch und Thymian mit dem Öl im Mixer fein zerkleinern. Die schwarze Tapenade mit Pfeffer abschmecken. Bitte kein Salz!!!
3. Die Tagliatelle nach Anweisung al dente kochen, das Wasser am besten nicht salzen, da die Tapenade schön salzig ist. Lieber nachsalzen statt versalzen.
4. Einen Teil der Tapenade mit den Nudeln vermischen und servieren. Also nicht sofort das ganze Pesto verwenden, da es je nach Nudelmenge zu viel ist. Nach Belieben mit Parmesan garnieren.
5. Den Rest der Tapenade mit einem schönen Baguette vernichten oder Batman zum Essen einladen.

Donnerstag, 10. Mai 2012

Lemuren kochen: Tue deinem Körper was Gutes


Tue deinem Körper was Gutes.
Kürzlich hat Lemur 2 ein paar Körner ausprobiert, um damit den Körper auf Frühlingsmodus zu stellen und die angesammelten „Gifte“ zu vertreiben. Mit dem Getreide und dem Obst werden alle wichtigen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe geliefert. Und es schmeckt gar dem anderen Lemuren und ist wirklich eine sehr gesunde Alternative für morgens, mittags und abends.

Zutaten
- Naturreis
- Obst nach Belieben, z.B. Apfel, Kiwi, Birne, Erdbeeren und Weintrauben
- Zitronensaft, Zimt

Zubereitung:
1. Naturreis nach Anweisung kochen. Je nachdem, was man lieber mag: lauwarm genießen oder erst kalt werden lassen.
2. Das Obst mit der Reibe raspeln oder in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
3. Das geraspelte Obst mit dem gekochten Naturreis vermengen. Nach Belieben mit Zimtpulver, Honig und evtl. noch mehr Zitronensaft abschmecken.
Wenn Ihr auch Körner mögt, dann verraten Euch die Lemuren noch mehr Möglichkeiten diese zuzubereiten :) Einfach melden.

Donnerstag, 3. Mai 2012

Lemuren kochen: Liebesgrüße aus dem Schwabenländle

Liebesgrüße aus dem Schwabenländle
Lemur 2 hat eines Tages (genauer gesagt am 14.02) ein Paket voller Liebesgrüße aus dem Schwabenländle erhalten. Nun war es langsam an der Zeit die goldenen Spätzle zu testen. Und da Brokkoli, Pilze und Knoblauch ebenfalls verliebt ineinander sind, haben sie sich wunderbar in das goldene Liebesnest eingefügt.

Zutaten:
- 1 Brokkoli
- Butter oder Olivenöl
- 2 Zwiebeln
- Champignons
- Spätzle
- etwas Weißwein oder Brühe
- Becher Sahne
- Salz, Pfeffer, Knoblauch,

Zubereitung:
1. Brokkoli in mundgerechte Stücke zerlegen. Währenddessen das leicht gesalzene Wasser zum Kochen bringen. Brokkoli reinlegen und für 2-3 Minuten (habe allerdings die Zeit nicht gestoppt) kochen lassen. Also wirklich kurz, damit er schön knackig bleibt. Danach direkt mit kaltem Wasser abschrecken.
2. Eine der Zwiebeln würfeln und die Pilze vierteln. Etwas Butter oder wahlweise Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Erst die Zwiebel etwas anbraten, im Anschluss die Pilze hinzufügen. Alles schön scharf anbraten. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
3. Die Pilze in einen Topf zu dem Brokkoli geben und 1-2 Knoblauchzehen darüber pressen. Die Freunde für die nächste Zeit warmhalten.
4. Wasser für Spätzle zum Kochen bringen und Spätzle nach Anleitung kochen. Währenddessen die zweite Zwiebel würfeln und in etwas Butter goldbraun anbraten. Nach Belieben mit etwas Weißwein oder Brühe ablöschen. Den Becher Sahne hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz abschmecken.
5. Wenn die Spätzle gar sind, dann abgießen und die Sahnesoße unterheben.
6. Auf dem Teller zunächst die Sahne-Spätzle platzieren. Das Gemüse darüber verteilen. Schmecken lassen und ans Schwabenländle denken.