Donnerstag, 26. April 2012

Lemuren kochen: Lasagne geht fremd


Lasagne geht fremd
Lemur 2 schätzt gute Hausmannskost sehr und liebt alles, was mit Kohl zu tun hat. Lemur 1 sagt „schmingus dingus“ und vermisst die Fleischbeilage.

Zutaten:
- Weißkohl (hier:1/2)
- Sauerkraut
- 2 Zwiebeln
- Öl zum Anbraten (z.B. Rapsöl)
- etwas Tomatenmark, Salz, Pfeffer
- Dill zum Bestreuen (Tiefkühlkräuter oder frisch)
- Lasagne-Blätter
- Olivenöl

Zubereitung:
1. Weißkohl in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln würfeln und in etwas Öl leicht goldbraun anbraten. Die Weißkohlstreifen hinzufügen und ebenfalls leicht anbraten.
2. Sauerkraut leicht ausdrücken und mit zum Weißkohl geben.
3. Mit etwas Wasser oder Brühe angießen, so dass der Kohl schmoren kann. (Lieber weniger Wasser nehmen und bei Bedarf nachfüllen). Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und wenig Zucker abschmecken.
4. Je nachdem, wie bissfest man den Kohl mag, auf kleiner Flamme vor sich hin schmoren lassen. Zwischendurch umrühren.
5. Wenn der Kohl die gewünschte Bissfestigkeit fast erreicht hat, kann das gesalzene Nudelwasser zum Kochen gebracht werden. Die Lasagneblätter nach Wunsch beliebig zerbrechen und unter ständigem Rühren ins Wasser geben. Zwischendurch gut umrühren, damit die Blätter nicht aneinander kleben. Kochen bis die Nudeln al dente sind. Abgießen und mit Olivenöl beträufeln.
6. Auf dem Teller anrichten und mit Dill bestreuen.
7. Mund auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen