Donnerstag, 12. April 2012

Lemuren kochen: Jamie lässt grüßen!

Jamie lässt grüßen 
Auch die Lemuren besitzen ein „Jamie Oliver“ – Kochbuch. Und den schottischen Kartoffeltopf haben die Lemuren nicht zum ersten Mal gezaubert. Wobei die Lemuren gestehen müssen, dass es beim ersten Versuch ein totaler Reinfall war. Grund: Die Kartoffeln waren fest kochend. Absolut ungünstig! Deshalb raten die Lemuren zu einer „Investition“ in mehlig kochende Kartoffeln und vertraut den kleinen Tierchen: es wird sich lohnen. In diesem Fall gab es zu den Kartoffeln einen Rotkohlsalat. So wie die Lemuren-Mutti ihn zu machen pflegt. Natürlich kann man dazu noch Fleisch servieren, aber es schmeckt auch vegetarisch :)  

Schottischer Kartoffeltopf  
Zutaten (4 Personen):
- 2 Zwiebeln
- Butter
- Olivenöl
- Thymianzweige
- Salz, Pfeffer
- 1 kg mehlig kochende Kartoffeln (wichtig: mehlig kochende! beim Discounter gibt es meistens „fest“ kochende)
- 1 Handvoll Staudensellerieblätter
- Wasser oder Brühe

 Zubereitung:
1. Zwiebeln und Kartoffeln schälen. (am besten im Wasser liegen lassen, damit die Kartoffeln nicht braun werden)
2. Zwiebeln würfeln und die Kartoffeln in größere Stücke schneiden.
3. In einem Schmortopf die Zwiebeln in Butter und Olivenöl anschwitzen. Thymianblätter sowie ein wenig Salz und Pfeffer dazu geben. Solange bis die Zwiebeln goldgelb werden.
4. Kartoffeln hinzufügen und ebenfalls etwas anschwitzen.
5. Mit Wasser oder Brühe (1/2 Liter bzw. bis die Kartoffeln zugedeckt sind) auffüllen.
6. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Ggf. etwas Wasser hinzufügen. Man lässt das Ganze so lange köcheln bis die Kartoffeln zerfallen. So entsteht ein gröberes Kartoffelpüree, d.h. manche Kartoffelstücke sind größer, die anderen sind zerdrückt/zerkocht.
7. Abschmecken.
8. Bei Wunsch: die Blätter vom Staudensellerie untermischen. Ansonsten auf andere frische Kräuter zurückgreifen.

Rotkohl-Salat
Zutaten:
- Rotkohl
- Essig, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer
- 1-2 Zwiebeln

Zubereitung:
1. Rotkohl (Streifen) und Zwiebeln (Würfel) schneiden
2. Rotkohl mit kochendem Wasser übergießen. Etwas stehen lassen; abgießen.
3. Zwiebeln hinzufügen. Mit Essig, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen